Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen finden Anwendung auf Online-Angebote, Annahmeerklärungen von und/oder Kaufverträge mit natürlichen oder juristischen Personen (nachfolgend: der "Käufer"), welche zu beruflichen oder privaten Zwecken im eigenen Namen und auf eigene Rechnung oder im fremden Namen oder auf Rechnung einer anderen natürlichen oder juristischen Person auf die Website www.store.xerox.eu (nachfolgend: „die Website“) zugreifen oder das Customer Contact Center (nachfolgend: „das Customer Contact Center“), betrieben von Supplies Distributors SA, mit eingetragenem Sitz in rue Louis Blériot 5, 4460 Grâce-Hollogne, registriert bei der Liège Trade Registry unter der Nr. 208.795, VAT Nr. BE 475.286.142, xeroxstore@pfsweb.com (nachfolgend: „der Verkäufer) kontaktieren.

ANNAHMEERKLÄRUNG / VERTRAGSABSCHLUSS

Diese Verkaufsbedingungen finden Anwendung auf alle vom Verkäufer und/oder Käufer unter Zugriff auf die Website oder Kontaktierung des Customer Contact Centers abgegebenen Angebote und Annahmeerklärungen sowie zwischen Verkäufer und Käufer geschlossenen Kaufverträge. Angebote oder Annahmeerklärungen können folgendermaßen abgegeben und zugestellt werden: mündlich, persönlich, telefonisch, schriftlich, auf normalem postalischen Wege, persönliche Aushändigung, Über-Nacht-Kurier, Fax oder elektronische Post. Etwaigen in einer vom Käufer abgegebenen Annahmeerklärung oder einem Angebot enthaltenen zusätzlichen oder diesen Verkaufsbedingungen widersprechenden allgemeinen Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Solche allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen erst dann als vom Verkäufer angenommen angesehen werden, wenn der Verkäufer jeder einzelnen zusätzlichen oder widersprechenden Bestimmung schriftlich zustimmt. Vorbehaltlich anderweitiger Regelungen, gelten alle aufgrund dieser Verkaufsbedingungen zustande gekommenen Verträge als im Staat der Hauptniederlassung des Verkäufers - d. h. Belgien - geschlossen.

Unbeschadet Ziffer 9, zweiter Absatz und vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Regelungen des Verkäufers, gilt, soweit Verbraucher (d.h. natürliche oder juristische Personen, die die Produkte oder Leistungen des Verkäufers ausschließlich zu privaten Zwecken erwerben oder nutzen) betroffen sind, dass etwaige Werbung für Produkte und/oder Leistungen nicht als rechtlich bindendes Angebot und Kaufverträge zwischen Verkäufer und Käufer erst nach Ausstellung des Versandscheins durch den Verkäufer als geschlossen anzusehen sind.

Die Parteien vereinbaren, dass eine jede Teillieferung einen separaten Vertrag nach diesen Verkaufsbedingungen darstellt. Der Verkäufer ist befugt, einen jeden Vertrag auszusetzen und/oder von ihm zurückzutreten, seine ihm aus dem Eigentumsvorbehalt zustehenden Rechte geltend zu machen oder mit fälligen Geldbeträgen aufzurechnen, wobei davon auch andere Verträge mit dem Käufer betroffen sein können.

LIEFERBEDINGUNGEN / HÖHERE GEWALT

Alle Versand- und Lieferdaten werden lediglich zu Informationszwecken angegeben und sind nicht bindend. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die auf Verboten, Störungen, durch Sabotage bedingten Unterbrechungen oder Produktions- bzw. Lieferungsverzögerungen, Brand, Überschwemmung, Explosionen, Arbeitskämpfen, Streiks, Arbeitsniederlegung, Aufruhr, Aufstand, Krieg, Handlungen von Regierungsorganen oder Behörden oder von diesen oder für diese direkt oder indirekt gewährten Vorrechten, Mangel an Rohstoffen oder Zubehör, höherer Gewalt, nicht ausreichenden Kapazitäten, oder anderen nicht der Kontrolle des Verkäufers unterliegenden Gründen beruhen. Im Fall solcher Verbote, Störungen, Unterbrechungen oder Verzögerungen, darf der Verkäufer – nach eigener Wahl - das Lieferdatum auf einen späteren Zeitpunkt legen oder vom Auftrag, ganz oder zum Teil, zurückzutreten. DER VERKÄUFER IST IN KEINEM HAFTBAR FÜR INDIREKTE ODER FOLGESCHÄDEN, WIE INSBESONDERE ENTGANGENER GEWINN, UMSATZEINBUSSEN, EINSPARUNGSVERLUSTE, GESCHÄFTSVERLUSTE, KUNDENVERLUSTE, DATENVERLUSTE, FORDERUNGEN DRITTER, ODER DURCH LIEFERAUSFÄLLE ODER LIEFERVERZÖGERUNGEN BEDINGTE FORDERUNGEN FÜR EINSATZ VON ARBEITSKRÄFTEN.

Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Der Käufer ist für die Richtigkeit der Lieferadresse und die Annahme der gelieferten Gegenstände verantwortlich.

EINHALTUNG VON GESETZEN / EXPORTKONTROLLE

Der Verkäufer wird alle im Zusammenhang mit der Erfüllung des Vertrages bestehenden Gesetze und Rechtsvorschriften beachten, wobei eine etwaige Nichtbeachtung der Gesetze und Rechtsvorschriften durch den Verkäufer, den Käufer nicht von seinen mit der Bestellung zusammenhängenden Pflichten entbindet. Auf den Verkauf, Wiederverkauf oder sonstige Zurverfügungstellung der bestellten Gegenstände finden die belgischen Exportkontrollegesetze, damit zusammenhängende Rechtsvorschriften und Verordnungen sowie die Export- und/oder Importkontrollgesetze und Rechtsvorschriften anderer Staaten Anwendung. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, ohne dafür haftbar gemacht zu werden, die Lieferung einer Bestellung jederzeit abbrechen oder verzögern oder die entsprechenden Bestellmodalitäten abändern zu dürfen, wie es etwaige Export- oder Importgenehmigungen, die der Verkäufer in angemessener Weise verlangen kann, erfordern. Der Käufer wird alle Export- und Importgesetze, Rechtsvorschriften und Verordnungen einhalten und wird nicht, weder direkt noch indirekt, Waren in Länder, die Exportverboten oder -beschränkungen unterliegen, exportieren. Der Käufer ist für die Einholung der erforderlichen Export-, Reexport- oder Importlizenzen verantwortlich.

GEWÄHRLEISTUNG / FORDERUNGEN / HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Der Verkäufer gewährleistet, dass die unter dem, diesen Verkaufsbedingungen unterliegenden, Vertrag erworbenen Gegenstände in Übereinstimmung mit der dem entsprechenden Gegenstand beigefügten oder der vom Hersteller auf seiner Website veröffentlichten Gewährleistungserklärung funktionieren.

Sollte der vorstehende Absatz unter der jeweils geltenden Rechtsordnung unwirksam sein, so finden auf die bestellten Gegenstände die nachfolgenden Gewährleistungsbestimmungen Anwendung.

Der Käufer kann sich auf offensichtliche Mängel nicht berufen, wenn er dem Verkäufer die Mängel nicht innerhalb von zwei (2) Geschäftstagen (in Belgien) nach Erhalt der bestellten Gegenständen mitteilt. Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer versteckte Mängel innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Entdeckung und nicht später als neunzig (90) Tage nach Lieferung mitzuteilen. Zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist nur der Käufer befugt. Gewährleistungsansprüche, die nicht innerhalb der hier genannten Fristen geltend gemacht werden, sind ungültig. Vorbehaltlich anderweitiger schriftlicher Regelungen des Verkäufers, ist der Käufer verpflichtet, den betreffenden Gegenstand ohne weitere Bearbeitung so lange sicher aufzubewahren, bis der Verkäufer die Möglichkeit hat, den Gegenstand zu untersuchen und über das weitere Vorgehen zu entscheiden. Der Käufer ist ohne die schriftliche Zustimmung des Verkäufers nicht berechtigt, etwaige Gegenstände zurückzusenden, umzuarbeiten oder zu entsorgen.

Sofern sich der betreffende Gegenstand trotz angemessener Lagerung und Nutzung durch den Käufer als mangelhaft im Sinne des vorstehenden Absatzes erweist, kann der Verkäufer nach eigener Wahl entweder den Gegenstand ersetzen oder dem Käufer den Kaufpreis mindern. Weitere Gewährleistungsrechte stehen dem Käufer nicht zu. Die Waren des Verkäufers gelten nur dann als mangelhaft, wenn sie materiell von den chemischen, physikalischen und mechanischen Teilen der jeweils anwendbaren veröffentlichten Spezifikationen des Herstellers oder der natürlichen Beschaffenheit des Gegenstandes oder der Standardherstellung des Verkäufers oder im Handelsgebrauch anerkannten Toleranzwerten abweichen.

Vom Verkäufer gelieferte Proben dienen lediglich dem Zweck, die Tauglichkeit von Waren oder einer Leistungen zur potentiellen Nutzung zu testen und stellen, weder ausdrücklich noch konkludent, keinerlei Gewährleistung dar. Für die Auswahl und Spezifizierung der Waren und Leistungen bezüglich der beabsichtigten Endnutzung ist allein der Käufer verantwortlich. Dies gilt auch, wenn der Käufer den Verkäufer über die Endnutzung solcher Waren und Leistungen informiert hat. Der Käufer erkennt an, dass er allein darüber entschieden hat, dass die erworbenen oder hergestellten Waren, die, für die beabsichtigte Endnutzung erforderlichen, Anforderungen besitzen.

DER VERKÄUFER HAFTET DEM KÄUFER ODER SONSTIGEN DRITTEN NICHT FÜR FAHRLÄSSIGES HANDELN IM ZUSAMMENHANG MIT DER LIEFERUNG VON WAREN ODER HIERNACH ZU ERBRINGENDEN LEISTUNGEN. DER KÄUFER STELLT DEN VERKÄUFER VON SOLCHER SOWIE VON ETWAIGER DEM HERSTELLER ODER VERKÄUFER VON WAREN ODER LEISTUNGEN DURCH PRODUKTHAFTUNGSGESETZE ODER ÄHNLICHE RECHTSVORSCHRIFTEN AUFERLEGTEN HAFTUNG FREI. DER VERKÄUFER HAFTET DEM KÄUFER INSBESONDERE NICHT FÜR LIEFERUNGSVERZÖGERUNGEN, VERTRAGSVERLETZUNGEN, VERLETZUNG DER GEWÄHRLEISTUNG, FAHRLÄSSIGKEIT, UNERLAUBTE HANDLUNG, KAUSALHAFTUNG ODER DURCH NUTZUNG DER VOM VERKÄUFER VERKAUFTEN ODER HERGESTELLTEN WAREN, ENTSTANDENEN INDIREKTEN ODER FOLGESCHÄDEN, WIE INSBESONDERE ENTGANGENER GEWINN, UMSATZEINBUSSEN, EINSPARUNGSVERLUSTE, GESCHÄFTSVERLUSTE, KUNDENVERLUSTE, DATENVERLUSTE, FORDERUNGEN DRITTER, ODER DURCH LIEFERAUSFÄLLE ODER LIEFERVERZÖGERUNGEN BEDINGTE FORDERUNGEN FÜR EINSATZ VON ARBEITSKRÄFTEN. SOWEIT GESETZLICH ERLAUBT, DARF DIE HAFTUNG DES VERKÄUFERS FÜR DIE DEM KÄUFER VERKAUFTE MANGELHAFTE WAREN NICHT DEN KAUFPREIS ÜBERSTEIGEN.

VORBEHALTLICH ANDERWEITIGER REGELUNGEN IN DIESEN VERKAUFSBEDINGUNGEN UND UNGEACHTET ANDEREN IN DIESEM ODER EINEM ANDEREN ABSATZ ENTHALTENEN WORTLAUTS, ERSETZEN DIE VORLIEGENDEN GEWÄHRLEISTUNGS- UND HAFTUNGSBESTIMMUNGEN ALLE ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN ODER KONKLUDENTEN GEWÄHRLEISTUNGS- UND HAFTUNGSBESTIMMUNGEN. DER VERKÄUFER LEHNT INSBESONDERE JEGLICHE HAFTUNG AB FÜR DIE ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, DIE TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, FÜR VERBORGENE MÄNGEL. DER VERKÄUFER IST NICHT AN AUSDRÜCKLICH ODER KONKLUDENT GEMACHTE UND IN DIESEN VERKAUFSBEDINGUNGEN NICHT SPEZIELL AUFGEÜHRTE GEWÄHRLEISTUNGSAUSSAGEN VON VERKAUFSREPRÄSENTANTEN ODER VERTRETERN ODER SONSTIGEN REPRÄSENTANTEN DES VERKÄUFERS GEBUNDEN.

Mit Rücksendungen ist entsprechend den angehängten und in diese Verkaufsbedingungen einbezogenen "Richtlinien für Rücksendungen" zu verfahren. Sämtliche unter Nichtbeachtung dieser Richtlinien erfolgten Rücksendungen werden als unwirksam erachtet und entbinden den Verkäufer von der Erfüllung der ihm hiernach obliegenden Gewährleistungspflichten.

PREISE UND VERSAND

Alle angegebenen Preise, Nebenkosten (einschließlich anwendbarer Zuschläge), und sämtliche Versand- und Transportgebühren können ohne vorherige Mitteilung abgeändert werden, um den jeweils zum Zeitpunkt der Versendung oder Rechnungsstellung gültigen Preisen und Nebenkosten, anwendbaren Mehrwertsteuer, Versand- und Transportgebühren Rechnung zu tragen. Vorbehaltlich anderweitiger Regelung, wird der Versand ab Herstellungsstandort in Rechnung gestellt.

EIGENTUM / SICHERUNGSRECHTE

Nichtzahlung der hiernach fälligen Beträge durch den Käufer, oder, soweit anwendbar, Versäumnisse des Käufers angemessene Versendungsinstruktionen zu geben, zu den angegebenen Zeiten die Lieferung anzunehmen, oder Verletzung von Bestimmungen eines zwischen dem Käufer und Verkäufer geschlossenen Vertrages, geben dem Verkäufer (ungeachtet sonstiger ihm zustehender Rechte) das Recht wahlweise entweder die nicht gelieferte Anzahl von Waren von der Gesamtmenge der zu liefernden Waren abzuziehen, sei es im Zusammenhang mit diesem oder einem anderen zwischen dem Käufer und Verkäufer geschlossenen Vertrag. Die Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer im Eigentum des Verkäufers. Soweit gesetzlich zulässig, gewährt der Käufer dem Verkäufer zur Absicherung der Bezahlung der gelieferten Produkte und Materialien oder erbrachten Leistungen ein Sicherungsrecht (das als Kaufpreissicherungsrecht angesehen werden soll. Für den Fall, dass der Käufer bestehende oder hiernach entstehende oder dem Verkäufer geschuldete Zahlungen nicht leistet, kann der Verkäufer sämtliche, einem abgesicherten Gläubiger gesetzlich zustehenden Rechte, geltend machen. Soweit gesetzlich erlaubt, ist der Verkäufer im Hinblick auf die Absicherung und den Nachweis seines Sicherungsrechts berechtigt, alle erforderlichen Dokumente auszufertigen und einzuholen, einschließlich Sicherheitsvereinbarungen oder Finanzierungsaufstellung.

STEUERN

Soweit vom Verkäufer angefordert, hat der Käufer dem Verkäufer sämtliche ihm im Zusammenhang mit dem Verkauf, Lieferung, Verwahrung, Bearbeitung, Nutzung, Verbrauch oder Transport der hierunter fallenden Waren, durch geltendes oder zukünftiges Gesetzesrecht auferlegten Abgaben oder Steuern, einschließlich Mehrwertsteuer, zu erstatten.

Der für Bestellungen in Nicht-EU-Länder angegebene Preis beinhaltet keine Steuern, Zuschläge, Import- oder Exportgebühren und Zölle, die nach Rechnungseingang zahlbar sind, jetzt oder zukünftig erhoben werden und auf die bei der Transaktion verkauften Produkte Anwendung finden. Steuern werden vom Verkäufer zu dem Verkaufspreis hinzugerechnet, wenn der Verkäufer gesetzlich verpflichtet ist, diese einzuziehen, und werden vom Käufer bezahlt, sofern der Käufer dem Verkäufer keine gültige Steuerbefreiungsbescheinigung vorlegt.

LIEFERUNG / UNTERGANGSRISIKO

Vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Regelungen in einem vom Verkäufer ausgestellten Verkaufsdokument oder soweit der Verkäufer sich hierzu schriftlich unter Hinzufügung seiner Unterschrift einverstanden erklärt hat, gilt die Lieferung zum Zeitpunkt der Übergabe der bestellten Gegenstände an die Transportperson als erfolgt, wobei zugleich auch das Untergangsrisiko auf den Käufer übergeht. Der Transport erfolgt auf Kosten und Risiko des Käufers und sämtliche aufgrund von transportbedingtem Verlust oder Beschädigung der Waren entstehenden Schadensersatzansprüche können allein gegen die Transportperson geltend gemacht werden.

Unbeschadet des vorstehenden Absatzes, werden die bestellten Gegenstände DDU geliefert (Incoterms 2000).

KÜNDIGUNG / ÄNDERUNG DER BESTELLUNG

Der Käufer ist an seine Bestellung mit sofortiger Wirkung gebunden und kann diese ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Verkäufers nicht ändern oder kündigen.

Das Vorstehende berührt nicht das dem Käufer als Verbraucher (wie unter Ziffer 1 dieser Verkaufsbedingungen definiert) zwingend zustehende Recht, der Bestellung ohne Angabe von Gründen und ohne zusätzliche Kosten innerhalb von sieben (7) Tagen nach Lieferung der entsprechenden Gegenstände zu widersprechen, vorbehaltlich der Fälle, in denen ein solches Recht von dem Verkäufer für bestimmte Produkte oder Kategorien von Produkten wirksam beschränkt oder ausgeschlossen werden kann.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Regelungen in einem vom Verkäufer verfassten Verkaufsdokument oder soweit der Verkäufer sich hiermit schriftlich einverstanden erklärt hat und soweit gesetzlich zulässig, sind alle Bestellungen ohne Aufrechnung netto Kasse in Euro mittels Kreditkarte zahlbar. Bei Zahlungsverzug entstehen ab Fälligkeitsdatum und ohne vorherige Mahnung Verzugszinsen in Höhe des in Belgien gesetzlich vorgesehenen Satzes von 3 % und erhöhen sich auf einen einmaligen Pauschalbetrag in Höhe von 12 % des geschuldeten Gesamtbetrages.

ANGEMESSENE VERSICHERUNG / RECHTE DES VERKÄUFERS

Der Verkäufer ist berechtigt, die Ausführung einer jeden Bestellung einzustellen oder Hinterlegung von Sicherheiten oder sonstigen angemessenen Sicherheiten zu verlangen, wenn, nach Ansicht des Verkäufers, die finanzielle Lage des Käufers oder sonstige Unsicherheitsgründe dies rechtfertigen.

ABTRETUNG / SUBUNTERNEHMER

Der Käufer ist nicht berechtigt, etwaige Bestellungen oder damit zusammenhängende Rechte ohne die vorherige schriftliche Einwilligung des Verkäufers abzutreten. Etwaige tatsächlich erfolgte oder versuchte Abtretungen ohne die vorherige schriftliche Einwilligung des Verkäufers, berechtigen den Verkäufer, die Bestellung nach vorheriger Benachrichtigung des Käufers zu kündigen.

SCHUTZRECHTE UND FREISTELLUNG

Der Verkäufer wird den Käufer von etwaigen Forderungen Dritter freistellen, die auf der Behauptung beruhen, dass ein bestellter Gegenstand die Patent- oder Urheberrechte eines anderen verletzt. Der Verkäufer übernimmt sämtliche Kosten, Schadensersatzansprüche und dem Käufer entstandenen Rechtsanwaltskosten, die im Zusammenhang mit solchen Forderungen stehen oder wird eine im Zusammenhang mit der Forderung stehende Abfindungssumme zahlen. Dies gilt nur, sofern (i) der Käufer den Verkäufer über eine derartige Forderung schriftlich unverzüglich informiert, (ii) der Verkäufer über eine etwaige Verteidigung oder Streitbeilegung im Hinblick auf die Forderung die Kontrolle übernimmt und (iii) der Käufer auf Kosten des Verkäufers in angemessener Weise bei der Verteidigung oder Streitbeilegung mit dem Verkäufer zusammenarbeitet.

Bei der Verteidigung oder Streitbeilegung im Zusammenhang mit solchen Forderungen, kann der Verkäufer (i) dem Käufer das Recht verschaffen, den Gegenstand weiter zu benutzen, (ii) den Gegenstand soweit verändern, dass er keine Schutzrechte mehr verletzt, oder (iii) den Gegenstand durch einen ähnlichen zu ersetzen, der keine Schutzrechte verletzt. Wenn die Benutzung eines Gegenstandes, der aufgrund eines nach diesen Verkaufsbedingungen geschlossenen Vertrages geliefert wurde, verboten ist und dem Verkäufer keine der vorgenannten Alternativen bereitsteht, wird der Verkäufer dem Käufer die Möglichkeit verschaffen, den Gegenstand zurückzugeben und dem Käufer den Kaufpreis abzüglich einer angemessenen Nutzungsentschädigung zurückerstatten.

Der Verkäufer haftet dem Käufer oder dessen Kunden nicht für Forderungen aus Verstößen, die (i) auf der Nutzung des bestellten Gegenstandes in Verbindung mit einem nicht von dem Verkäufer bereitgestellten Produkt oder (ii) der Nutzung eines Gegenstandes beruht, der im Hinblick auf die Spezifikationen des Käufers konstruiert, hergestellt oder verändert wurde.

DAS VORSTEHENDE STELLT DIE GESAMTE VERPFLICHTUNG UND HAFTUNG DES VERKÄUFERS IM HINBLICK AUF SCHUTZRECHTSVERLETZUNGEN UND DAMIT ZUSAMMENHÄNGENDE FORDERUNGEN DAR.

DATENSCHUTZ

Siehe Datenschutzrichtlinie.

UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLUSS / GESAMTE VEREINBARUNG / ÄNDERUNGEN VON BESTIMMUNGEN

Diese Verkaufsbedingungen und Verkaufsdokumente bilden den gesamten Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer. Sollten etwaige Bestimmungen in den Verkaufsdokumenten und diesen Verkaufsbedingungen sich widersprechen, so haben die Bestimmungen auf der Vorderseite der Verkaufsdokumente des Verkäufers Vorrang. Etwaige Änderungen sind nur wirksam, soweit sie schriftlich und mit einer Unterschrift derjenigen Partei, die behauptet, daran gebunden zu sein, vorliegen. Der Verzicht auf Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen darf nicht als dauerhafter Verzicht angesehen werden, sondern findet lediglich auf den Teil Anwendung, auf den verzichtet wurde. Sollten Teile dieser Verkaufsbedingungen von einem zuständigen Gericht für undurchsetzbar erklärt werden, so bleibt der restliche Teil für den Fall, dass eine vernünftige Trennung möglich ist, wirksam und durchsetzbar. Die in diesen Verkaufsbedingungen enthaltenen Überschriften dienen lediglich der Übersichtlichkeit und haben keinen Einfluss auf die Interpretation dieses Dokuments.

ANWENDBARES RECHT / GERICHTSSTAND / SCHIEDSGERICHT

Diese Verkaufsbedingungen, die ihnen beigefügte Verkaufsdokumente des Verkäufers sowie sämtliche damit zusammenhängende Vereinbarungen unterliegen belgischem Recht mit Ausnahme der Bestimmungen über die Anwendung eines bestimmten Rechts bei internationalen Sachverhalten. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten zwischen Verkäufer und Käufer ist Liège. Die Parteien erklären sich mit dem Gerichtsstand einverstanden unbeschadet eines anderen Gerichtsstandes, der es ermöglicht, erleichtert und/oder sicherstellt, dass die jeweilige Gerichtsentscheidung effektiv durchgesetzt wird.

ANHANG 1 – RICHTLINIEN ZUR RÜCKSENDUNG

Die Rücksendung von Xerox-Zubehör für andere Druckermarken (zum Beispiel Brother, Lexmark, OKI usw.)

Bei Fragen zu einer Kartusche der Marke Xerox für Geräte eines anderen Herstellers (zum Beispiel HP, Brother, Lexmark usw.) wählen Sie bitte die entsprechende Nummer. Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter. Die Leitungen sind Montag bis Freitag von 08:30-17:00 Uhr geschaltet.

  • Austria: 017 956 7930
  • Belgium : 070 70 79 82
  • Denmark: 70 222 349
  • Finland: 972 519 592
  • France : 0825 09 36 47
  • Germany : 06950 070 890
  • Ireland : 01 517 15 13
  • Italy: 8 009 28395
  • Luxembourg: 34 2080 8598
  • Netherlands : 0900 0400891
  • Norway: 23 16 28 15
  • Portugal: 707 201 252
  • Spain : 912 70 25 54
  • Sweden: 08 585 36 85 8
  • Switzerland: 0448 009 535
  • UK : 0370 240 0135

Die Rücksendung von Xerox-Zubehör und -Verbrauchsmaterialien für Xerox-Drucker

SDSA bemüht sich, Sie im Hinblick auf Ihre Einkäufe umfassend zufrieden zu stellen. Wir bitten Sie, Ihre Bestellungs-/Empfangsbescheinigung unverzüglich nach Eingang zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie die bestellten Waren im korrekten Zustand erhalten haben. Bitte informieren Sie unser Kundencenter über etwaige offensichtliche Mängel innerhalb von zwei (2) Geschäftstagen (in Belgien) nach Erhalt der Waren.

Bitte informieren Sie unser Kundencenter innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Entdeckung, jedoch nicht später als neunzig (90) Tage nach Lieferung bzw. nicht später als 6 Monate für Waren, die nach Deutschland geliefert wurden, über versteckte Mängel.

Die Öffnungszeiten unseres Kundencenters sind von 8:00 bis 18:00 Uhr MEZ, unter der gebührenfreien von unterstähende europäischen Staaten erreichbar.

  • Belgien : 080030321
  • Dänemark: 80880270
  • Deutschland : 08001808002
  • Finnland: 0800113259
  • Frankreich : 0800901017
  • Großbritannien : 08001696343
  • Irland : 1800456015
  • Italien: 800785469
  • Luxemburg: 80024199
  • Niederlande : 08000221884
  • Norwegen: 80012173
  • Österreich: 0800293262
  • Portugal : 800834039
  • Schweden: 020794451
  • Schweiz: 0800563369
  • Spanien: 900963239

Rücksendeverfahren:

Der Kunde muss:

Den gesamten Inhalt, das Original-Verpackungsmaterial und Versandkartons aufbewahren. Dies ist Voraussetzung für die Geltendmachung von Ansprüchen. (BEI NICHTBEFOLGUNG KÖNNEN ANSPRÜCHE SOWIE ERSTATTUNG BZW. AUSTAUSCH EINES ERWORBENEN ARTIKELS ABGELEHNT WERDEN)>/p>

Beschreiben Sie dem Xerox Customer Care Centre über das Kontaktformular den (die) fehlerhaften Artikel oder den Mangel und nennen Sie außerdem die Bestell- oder Rechnungsnummer

  • Ein Kundendienstmitarbeiter wird:
    • Dem Kunden Anweisungen sowie eine Warenrücksendegenehmigungsnummer (RMA-Nummer; Return Merchandise Authorization) geben, um den Rückgabeprozess einzuleiten
    • Oder die Beschwerde zur fachlichen Beratung an das Xerox Technical Support Centre weiterleiten 
  •  

  • Bei Rücksendungen hat der Kunde das (die) Produkt(e) in Originalverpackung zusammen mit dem RMA-Schein an die vom Kundendienst genannte Adresse zurückzuschicken
  • Eine Rückzahlung kann Bestellwert und Versand umfassen.
  • In Deutschland wird eine kostenlose Abholung angeboten, wenn der Kaufbetrag mindestens vierzig (40) Euro beträgt oder die Rückgabe auf einen Fehler des Verkäufers zurückzuführen ist.
  • Gegebenenfalls versendet SDSA die Bestellung erneut an den betreffenden Kunden (alle Artikel vorbehaltlich Verfügbarkeit)